ENTHÄRTUNGSANLAGEN

Unter Wasserenthärtung versteht man die Beseitigung der im Wasser gelösten Erdalkali-Kationen Ca2+ und Mg2+, die zu störenden Kesselsteinablagerungen in Rohrleitungen und Apparaten führen können.

Die Entfernung von den Härtebildnern Kalzium und Magnesium aus dem Rohwasser bzw. Prozesswasser erfolgt mittels Kationenaustauschern, die Regeneration mit NaCl-Lösung.